Beratungsangebot

Was können wir tun?

  • Bei Schulproblemen, Schwierigkeiten mit Mitschülern oder Lehrern können wir klärende Gespräche führen und helfen.
  • Wir können bei scheinbar ausweglosen Situationen Alternativen aufzeigen.
  • Eltern können sich an uns wenden, wenn sie Hilfe bei Schul- oder Klassenproblemen ihrer Kinder wünschen.
  • Wir bieten eine Schullaufbahnberatung an und Hilfe bei der Berufsorientierung.

Nach welchen Regeln erfolgt die Beratung?

  • Grundprinzipien unserer Arbeit sind Freiwilligkeit, Verschwiegenheit und Vertraulichkeit.
  • Es werden keine fertigen Lösungen angeboten, sondern die Betroffenen werden unterstützt, die angemessene Lösung selbst aktiv zu finden.
  • Wir kooperieren innerhalb der Schule mit allen Beteiligten und schalten, wenn nötig, auch externe Stellen ein ( z.B. Jugendamt, Psychologen, Ärzte etc. ).

Wer bietet seine Hilfe an?

Frau Streller, Beratungslehrerin

gaby.streller@oberschule-ebstorf.de


Frau Blume, Schulmediatorin

stephanie.blume@oberschule-ebstorf.de


 Frau Sieverling, Schulsozialarbeiterin

waltraud.sieverling@oberschule-ebstorf.de


Frau Wohlfarth, Schulseelsorgerin

marion.wohlfarth@oberschule-ebstorf.de


Unsere Grundsätze der Beratung an der Oberschule Ebstorf

Erziehungsarbeit der Lehrerinnen und Lehrer in der Schule ist auch Beziehungsarbeit – dieses gehört zum Selbstverständnis aller Lehrkräfte und in besonderem Maße der Klassenlehrkräfte.

Gemäß diesem Anspruch wird an unserer Schule großer Wert darauf gelegt, dass die Klassenlehrkräfte für die Schülerinnen und Schüler der Klasse und deren Eltern oder Erziehungsberechtigte als verlässliche und regelmäßige Begleitung zur Verfügung stehen und so möglichst schon beim Entstehen von Schul- oder Entwicklungsproblemen frühzeitig beratend tätig werden.

Daher gelten folgende Grundsätze:

  • Alle 5. Klassen werden mit einem Klassenlehrertandem besetzt, das die Klasse im Regelfall zwei Jahre begleitet.
  • Im Stundenplan ist für jede Klasse eine Verfügungsstunde pro Woche für die Klassenleitung fest verankert.
  • Einer der beiden Klassenlehrkräfte ist in der Regel der erste Ansprechpartner, wenn besondere Probleme rund um den Schulbesuch oder die Entwicklung des Kindes auftreten. Dieser wird sich nur mit der Einwilligung der Betroffenen inner- oder außerschulische Unterstützung holen.
  • Unabhängig von besonderen Anlässen sind im Schuljahresverlauf drei feste Gesprächstermine mit den Erziehungsberechtigten vorgesehen: zu den Elternsprechtagen im Herbst sowie zu den Zeugnisübergabegesprächen zum Halbjahresende.

Es gibt jedoch Situationen, in denen die Schüler oder Schülerinnen oder deren Eltern oder Erziehungsberechtigte eine Beratung bei einer Person benötigen oder wünschen, die nicht direkt in das Geschehen im Klassenraum einbezogen ist und die über besondere Beratungskompetenzen verfügt. Dafür stehen wir an unserer Schule als Beratungskräfte mit unterschiedlichen Ausbildungs- und Tätigkeitsschwerpunkten zur Verfügung.

Bei jeder Beratung gelten unabhängig vom Berater folgende Grundsätze:

  • Beratung ist immer freiwillig.
  • Das Ziel der Beratung ist immer, im Gespräch mit dem Ratsuchenden verschiedene Handlungsalternativen zu erarbeiten. Die Entscheidung für eine Handlungsalternative und deren Durchführung bleibt in der Verantwortung des Ratsuchenden.
  • Grundsätzlich unterliegen wir Beratungslehrkräfte einer besonderen Schweigepflicht gegenüber dritten Personen.
  • Nur mit Zustimmung der Ratsuchenden werden andere Beratungsdienste eingeschaltet und Informationen an Dritte weitergegeben, wenn dieses für den Prozess förderlich erscheint.
  • Um im Bedarfsfall schnell reagieren zu können, arbeiten wir Beratungskräfte grundsätzlich in einem Netzwerk mit anderen Einrichtungen der Schulberatung und Erziehungshilfe zusammen, d.h. wir kennen zahlreiche Möglichkeiten und Chancen, wie man bei bestimmten Problemen weitere Hilfen und Unterstützung erhalten kann.

Unser Beratungskonzept

Beratungsangebot der Oberschule Ebstorf

Das könnte Dich auch interessieren...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.