Eskalation!

… oder wie uns die Deluxekidz-Welle ergriff.

Was uns in den Tagen vom 12.06. bis 14.06. ereilt hat, möchte ich gerne als kleine Geschichte erzählen. Jedes OBS-Ebstorf Mitglied konnte miterleben, wie es sich anfühlt, wenn Deluxekidz in the house sind. Jeder wird seine eigene Geschichte haben. Hier kommt meine!

Noch am Montagmorgen bewegten wir uns auf unserer Insel ganz entspannt – teilweise sogar träge. Die SchülerInnen und LehrerInnen waren wie Sandkörner, die am Strand herumlagen. Die Hauptbeschäftigung lag darin sich zu sonnen, die Bewegung auf ein Minimum zu beschränken und auf den Beginn der Sommerferien zu warten. Nur noch vereinzelnd sprangen aufgeregt ein paar kleine Steinchen hin und her. Galt es doch die letzten Zeugniskonferenzen abzuwickeln und die Abschlussfeier vorzubereiten. Alles wäre wohl wie immer geblieben, wenn wir nicht gegen 9:00 Uhr eine große Welle am Horizont erblickt hätten. Die Deluxekidz-Welle kam aus Hamburg und war 25 Mann bzw. Frau stark. Was würde das für die Sandkörner der OBS-Insel bedeuteten? Die Spitze der Welle machte das schnell klar: „Eskalation!“ Einige Sandkörner freuten sich, andere waren noch verunsichert, viele gespannt und andere besorgt. Doch das interessierte die Deluxekidz-Welle nicht. Sie nahm uns alle mit. Von nun an schwammen wir für die kommenden drei Tage im Meer des HipHop. Wir teilten uns auf, tauchten jeder für sich ein und fanden doch jeden Morgen kurz am Strand zusammen, ehe es wieder von der Welle hieß: „Wir wollen mehr Eskalation!“

Einige Sandkörner erlernten ganz neue Moves und kamen ordentlich ins Schwitzen. Breakdance und New Style nannte das die Deluxekidz-Welle. Viele vom Strand trieb es im HipHop-Meer in die bunten Tiefen. Sie nahmen mutig die Dosen zur Hand und sprayten im Bubble- und Block-Style drauf los. Dazu durfte der Rhythmus nicht fehlen, schöner Gesang an der Oberfläche und je tiefer man tauchte, desto dunkler wurden die Stimmen. Auch Instrumente waren zu hören, doch schaute man genauer hin, kamen die Geräusche aus den Mündern der Sandkörner. Verblüffend! Zum Glück gab es auf unserer Insel Steine, die das ganze Ereignis mit der Kamera begleiteten.

Von Tag zu Tag, von Stunde zu Stunde wurden wir alle aufgeregter. Alle wollten endlich ihr Talent zeigen und die Ergebnisse ihrer Arbeit präsentieren. Und man kann nur eines sagen:

„Die Eskalation war perfekt!“ Die Deluxekidz-Welle spülte uns mit einem mächtigen WUMS auf den Strand zurück.

Es sollte eine Show werden, wie wir sie noch nie auf unserer Insel erlebt hatten. Kein Sandkorn lag mehr träge am Strand, alle feierten die Beiträge der anderen und jedes einzelne Steinchen konnte mächtig stolz auf sich selbst sein. An dem Nachmittag unserer Party, war die OBS-Insel so bunt und laut wie selten zuvor.

Wir sind noch immer im Deluxekidz-Fieber, auch wenn die Welle, die uns alle mitriss,  leider schon wieder verschwunden ist. Viele von uns wären gerne länger auf der HipHop-Welle geritten.

Vielen Dank, dass ihr uns mitgenommen habt.

Eure Anne Brodersen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.