Zertifizierte Babysitter der Schülerfirma

Ein ganz großes Thema an unserer Schule ist die Berufsorientierung für die Schüler. So werden immer dienstags die Schulbücher zur Seite gelegt und der ganz praktische Berufsalltag geübt. Da üben sich Gärtner im grünen Bereich, Rezepte werden für die Gastronomie ausprobiert, Hammer, Feile und Schraube in der Abteilung Kunsthandwerk eingesetzt oder Fahrräder in der Fahrradwerkstatt mobil gemacht. Angebote für Marketing und Verwaltung erregen genauso Interesse wie auf dem Gebiet Erziehung und Pflege. Da jährlich neue Schüler die Gruppen verändern, hat Lehrerin Ruth Heinrich jetzt den zweiten Durchgang zur Ausbildung zum qualifizierten Babysitter in Zusammenarbeit mit der evangelischen Familienbildungsstätte (Fabi) angeboten. Dies wurde neben dem Eigenanteil, den die Schüler leisten mussten, ermöglicht durch Sponsorengelder des Fördervereins der Oberschule, des TUS Ebstorf und weiterer Ebstorfer Firmen.  Gleich zehn Mädchen und ein Junge aus Jahrgang 9 stellten sich den Aufgaben.

An sechs Vormittagen erfuhren die Schülerinnen und der Schüler von Dozentin Antje Uhlenbrock, die bei der Fabi auch als Familienlotsin im Einsatz ist, Einzelheiten zur Kontaktaufnahme mit dem Kind, damit das Sitten gelingt. Es wurden natürlich auch Gefahren und Risiken der Aufsichtspflicht erörtert und das Wichtigste zur Ernährung kennengelernt. Entwicklungspsychologie war ein weiteres spannendes Thema des Kurses. Zu kurz kommen durften aber auch Kenntnisse zur Pflege und der Beschäftigung nicht. Mit den coolen Ideen der Babysitter zum Spielen, Entspannen und kreativ werden ist so ein entspannter Zeitraum für die Eltern garantiert.

Einen ganzen Freitagnachmittag haben die Schüler dann noch investiert, um die Erste Hilfe am Kind zu erlernen. Dazu kam Marco Beier von der FEA – Erste Hilfe Uelzen in die Oberschule und zeigte die umsichtigen Aktionen im Falle eines Unfalls. „Wer für den Notfall vorbereitet ist, reagiert dann automatisch richtig – obwohl die Einsätze der Babysitter natürlich meistens nur mit Spaß und Freude verbunden sind,“ weiß Lehrerin Ruth Heinrich.

Nach durchlaufenem Kurs wurde den Teilnehmern jetzt ihr Zertifikat von der Leiterin der Fabi Andrea Zobel überreicht. „Da immer mehr junge Menschen im Ausland unterwegs sind, erhaltet ihr die Zertifikate auch in englischer Sprache. Mit dem Nachweis könnt ihr dann unkompliziert ein Taschengeld dazu verdienen.“ Gern lassen sich die Schüler aus dem Bereich Erziehung und Pflege auch für Kindergeburtstage, Einkaufshilfen oder Seniorenbegleitungen einsetzen.

Die qualifizierten Babysitter können über die Familienservicestelle der Stadt Uelzen oder die Schülerfirma der OBS Ebstorf unter Tel. 05822-96427 gebucht werden. Unter dieser Telefonnummer sind auch die anderen Einsatzteams der OBS für Gastronomie, Garten, Kunsthandwerk oder Marketing und Verwaltung regelmäßig dienstagvormittags erreichbar. Übers Internet werden Fragen an schuelerfirma@oberschule-ebstorf.de beantwortet.

Das könnte Dich auch interessieren...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.