Intensiv-Werktour bei Volkswagen

In diesem Halbjahr starteten 26 technikinteressierte Schülerinnen und Schüler der OBS Ebstorf nach Wolfsburg, um das Volkswagenwerk zu erkunden.

Die Schülergruppe bestand aus dem Profil-Technik-Kurs der 9. und 10. Klassen sowie aus Schülerinnen und Schülern der Schülerfirma „Fahrradwerkstatt“ und der Klasse 9c. Begleitet wurde die Gruppe von den Techniklehrern Herrn Wönicker und Herrn Baden, sowie von unserem „Aktiv-Rentner“ Rolf Kersjes, der den Unterricht im Profil-Technik großartig unterstützt.

Zunächst stand eine Besichtigung der Autostadt auf dem Programm. Neben den vielen Top-Marken des VW-Konzerns stießen auch zwei Elektro-Innovationen von VW auf großes Interesse: der Streetmate und der Cityskater, zwei Elektro-Roller für den Stadtverkehr.

Nachmittags startete die Intensiv-Werktour im Volkswagenwerk. Wir waren sehr froh, dass wir mit einer Schülergruppe teilnehmen konnten, denn diese Tour wird normalerweise nur für Fachpublikum angeboten.

Bei dieser 90-minütigen Tour erkundeten wir die Entstehung eines Fahrzeugs vom ersten Blech bis zur Endkontrolle – und das alles in einem sportlichen Cabrio-Mobil.

Unser fachkundiger Guide steuerte uns rasant von einem Hotspot zum nächsten durch die riesigen Werkhallen und lieferte viele, interessante Informationen.

Hautnah erlebten wir das Presswerk, den Karosseriebau, die Lackiererei und die Montage.

Das Highlight bei der Montage war die so genannte „Hochzeit“, bei der die Karosserie und das Fahrwerk zusammengesetzt wurden.

Im Karosseriebau fühlten wir uns wie in einem Science-Fiction-Film, als über 2.000 Roboter die Fahrzeuge selbstständig montierten. Der Automatisierungsgrad liegt hier bei über 90 %!

Die Dimensionen des Werks sind ebenso beeindruckend:

– Werkfläche: 6 Quadratkilometer

– Fläche der Produktionshallen: 1,6 Quadratkilometer

– Länge des Straßennetzes: 75 Kilometer

– Beschäftigte: ca. 55.000

– produzierte Auto pro Tag: 3.800

Bei einem Vortrag und einem Film zum Werk erhielten wir Einblicke in die Ausbildung zum Beruf des Mechatronikers, den einige Schülerinnen und Schüler unserer Schülergruppe anstreben.

Insgesamt haben wir einen spannenden Tag mit einer Menge Spaß erlebt.

Und es war sicherlich nicht die einzige Intensiv-Werktour mit Schülerinnen und Schülern der OBS Ebstorf.

Carsten Wönicker

(Technik-Lehrer)